Neuer Stadtelternbeirat gewählt

Der Stadtelternbeirat Darmstadt hat sich im Anschluss an die Wahlen am 27. Januar 2020 in der Georg-Büchner-Schule neu konstituiert. Richard Jordan von der Erich Kästner-Schule (IGS) wurde erneut zum Vorsitzenden gewählt. Seine Stellvertreterin ist Laura Kluge von der Eleonorenschule-Schule (Gymnasium), die ebenfalls dem bisherigen Stadtelternbeirat angehörte.

Jordan dankte den ausscheidenden und Mitgliedern  für ihr Engagement. Der konstruktive Dialog mit allen Ansprechpartnern in Schulen, Ämtern und politischen Gremien soll fortgesetzt werden, sagte der alte und neue Vorsitzende. Die wichtigsten Themen bleiben die Schulbausanierung, die Umsetzung der Inklusion, die Digitalisierung und der Ausbau der Ganztagsschulen.

Der Stadtelternbeirat ist das Bindeglied zwischen den Schulelternbeiräten, dem Schulträger (Stadt Darmstadt) und dem Staatlichen Schulamt (Kultusministerium). Richard Jordan lädt alle Elternbeiräte zur konstruktiven Zusammenarbeit mit dem Stadtelternbeirat ein.

Die neuen Mitglieder des Stadtelternbeirates Darmstadt finden Sie hier.

Schulbau 2020

Der aktuelle Entwicklungsplan für die Grund- und Förderschulen Darmstadts soll zu Beginn des Jahres diskutiert und vom Satdtparlament beschlossen werden – höchste Zeit. Ihren letzten Plan hat die Stadt 2011 entwickelt. Seither ist die Zahl der Grundschüler auf 5960 Kinder in 280 Klassen angewachsen. Tendenz: weiter steigend. Nicht weniger als fünf neue Grundschulen stehen im neuen Plan. Die Lincolnschule ist im Bau. Auch mit der Planung für die Heinrich-Hoffmann-Schule soll es 2020 spürbar vorangehen. Für die übrigen Vorhaben sucht die Stadt noch Bauplätze, zum Beispiel in der Albert-Schweitzer-Anlage, im Pallaswiesenviertel und in den nördlichen Stadtteilen (Quelle: Darmstädter Echo vom 01.01.2020).